Ausstellungen und Vereinsjubiläum



Vereinsgeschichte:

Der Philatelistenverein Rapperswil-Jona (PhVRJ) hat schon an der Gründungs-versammlung vom 4. Dezember 1966 den Doppelnamen angenommen. Eine erste Gründung eines Philatelistenvereins in «Rappi» datiert zwar von 1937. Ältere Rapperswiler erzählen heute noch vom legendären leidenschaftlichen Briefmarkensammler lgnaz Helbling, Mercerie und Stoffwaren, 1948. Während vielen Jahren war Josef Steinegger Präsident, Ernst Häuselmann Vizepräsident, Ulrich Bosshard Kassier und Paul Weber Aktuardieses Vereins. Um 1958 musste sich der Briefmarkenclub aufgelöst haben. 


42 Interessierte, 32 aus Rapperswil, nahmen an der Neugründung desPhVRJ am ersten Dezembersonntag 1966 im Hotel Schiff in Rapperswil teil. Initiant und Gründungs-präsident Bruno Adler begründete die Entstehungeines Philatelistenvereins in Rapperswil: «Der ältere und erfahrene Sammler weiss, dass ein solcher Verein in diesem Gebiet nur Vorteile bringen kann und dass die Bevölkerungsentwicklung in Rapperswil-Jona es sicher

erlaubt, einen Philatelistenverein in diesem Gebiet entstehen zu lassen.» 


Der neue Verein schloss sich sofort dem VSPhV an. Rundsendedienst, Neuheitendienst und Jugendkurse wurden angeboten. 1968 wählte die GV dendamaligen Stadtmusik-präsidenten Dölf Fürer zum Vorsitzenden des PhVRJ. Unter seiner Ägidie wurden besonders der Jugendclub und die Jugendkurse unter Willi Huter und Otto Burkard sehr gefördert.


Seit 2005 heisst unsere Jugendleiterin Adelheid Gubser. Die Jugendgruppe ist an Briefmarken-Ausstellungen im In- und Ausland präsent. Die Ferienpass-Kurse in Rapperswil und bei unserem Partnerverein March-Höfe in Lachen SZ sind ein fester Bestandteil des Jahresprogramms. Mit dem Gewinn 2011 des «Hugo-MICHEL-Förderpreis» vom Schwanenberg-Verlag in Deutschland, erhielt die Jugendarbeit auch internationale Anerkennung, durch unsere Jugendleiterin Adelheid Gubser.

2019 an der MonacoPhil konnte Adelheid Gubser mit dem Team www.briefmarkensammeln.ch drei Cristoph Gärtner Awards gewinnen. In der Kategorie Gesamtwerrtung mit der Zeitschrift "STAMPS4YOU", in der Kategorie "Digital" und in der Kategorie "Jugendförderung". Das ist in der Geschichte des Awards noch nie dagewesen, das alle drei Kategorien von einem Bewerber gewonnen wurde.


1971 wurde Willi Huter Präsident, der 1975 von Walter Thommen abgelöst wurde. Seit 1984 stellte Jona die Präsidenten: 1984-1989 Benno Fischbach, seit 1989 Karl Graf.  

Anfangs bot uns Vereinsmitglied Otto Häuselmann, Hotel Post, Rapperswil, ein Vereinslokal. Die Frühjahrs- und Herbstbörse im Hotel Post fanden sehr grosse Beachtung. Später wechselte das Vereinslokal ins Café Huter und dann ins Hotel Freihof zu Vorstandsmitglied Cornelius van Eibergen. Die Briefmarkenbörsen waren im Hotel Schwanen und Hotel Du Lac.


Mit den Joner Präsidenten wechselten Vereins- und Börsenlokal nach Jona. Monatlich einen Abend haben wir seit 1992 Gastrecht im Saal des Ortsgemeindemuseums Neuhof der Gemeinde Jona. Schauen Sie rein! Wir freuen uns  

auf Ihren Besuch.

Fachvortrag und interne Auktion jeden Vereinsabend. Daten siehe Veranstaltungskalender Regionalzeitungen. 


Zu den Nachbarsektionen Egg, Bezirk Meilen und Wetzikon, sowie zu den Sammlern des Philatelistenvereins March und Höfe, haben wir seit vielen Jahren einen sehr guten freundschaftlichen Kontakt.

Der PhVRJ ist auch Mitglied in der IGZ. Karl Graf beherbergt ein umfangreiches Lager von alten Ausstellungsrahmen. An der Börse im Gasthof Kreuz in Jona haben wir immer eine kleine Ausstellung.  



Philatelistische Belege des Philatelistenvereins. Einen grossen Dank an unser Vorstandsmitglied Hermann Bucher für seine Arbeit.

© Philatelistenverein Rapperswil-Jona










 
E-Mail
Karte
Infos